TelefonberatungSchließen

Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr

0800 501 504

contact-mail

TerminvereinbarungSchließen

Vereinbare einen Termin:

TelefonberatungSchließen

Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr

0800 501 504

contact-mail

TerminvereinbarungSchließen

Vereinbare einen Termin:

contact-phone 0800 501 504 Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr
Risikolebensversicherung Raucher Nichtraucher

Ablebensversicherung für Raucher: Darum will eine Risikolebensversicherung wissen, ob Du Raucher bist

Du bist Raucher? Und möchtest eine Ablebensversicherung für Dich und Deine Liebsten abschließen? Dann bist Du womöglich schon auf diese Meldung gestoßen: Raucher zahlen mehr als doppelt so viel bei einer Ablebensversicherung, oder anders formuliert: Raucher zahlen bei einer Risikolebensversicherung oft ein Vielfaches der Nichtraucher-Prämien.

Darum erfährst du in diesem Ratgeber…

  • warum die Risikolebensversicherung wissen möchte, ob Du rauchst.
  • wann Du als Raucher (bzw. Nichtraucher) giltst.
  • wie hoch die Beiträge für Raucher konkret ausfallen.
  • und was Du tust, wenn Du nach dem Abschluss Deiner Risikolebensversicherung mit dem Rauchen anfängst (oder aufhörst).

Exkurs: Was ist eine Ablebensversicherung? Und wie funktioniert diese Police?

Du weißt nicht, was eine Ablebensversicherung ist? Die Begriffe Risikolebensversicherung und Ablebensversicherung sind Synonyme im deutschen Sprachraum und kennzeichnen ein und dasselbe Produkt: Mit einer Ablebensversicherung stellst Du sicher, dass im Falle Deines Ablebens eine vorab definierte Summe – i.d.R. im sechsstelligen Bereich – an die (von Dir bestimmte) bezugsberechtigte Person ausgezahlt wird.

Schon mit einer vergleichsweise geringen monatlichen Prämie stellst Du sicher, dass im Falle Deines Ablebens finanzielle Mittel für Deine Hinterbliebenen zur Verfügung stehen. So sorgst Du mit einer Ablebensversicherung dafür, dass Kredite, Mieten und andere Fixkosten – auch nach Deinem Ableben – beglichen werden können. Eine Risikolebensversicherung bietet genau denselben Schutz, nur ist der Begriff eher in Deutschland gängig.

Warum will eine Risikolebensversicherung wissen, ob ich rauche?

Ganz einfach: Damit der Versicherer im Falle Deines Ablebens die festgelegte Versicherungssumme auch wirklich auszahlen kann, muss er wissen, wie hoch das Risiko des Versicherten ist, damit für beide Seiten faire Beiträge kalkuliert werden können.

Und natürlich gilt Rauchen als Risikofaktor! Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist das Rauchen für zehn Prozent der Todesfälle im Erwachsenenalter verantwortlich. Demnach tötet der Tabak jedes Jahr weltweit insgesamt rund fünf Millionen Menschen.

Zigarettenstummel ausgedrückt auf Mauer
Tabak tötet jährlich in etwa 5 Millionen Menschen weltweit.

Ohne Gesundheitsfragen (dazu zählt eben auch der Raucherstatus) wäre es dem Versicherer beim Antrag einer Ablebensversicherung gar nicht möglich, einen wettbewerbsfähigen Beitrag zu kalkulieren, der ausreichend ist, um die Zahlung der Versicherungsleistungen dauerhaft gewährleisten zu können. Kurz: der Versicherer muss sich ein Bild davon machen, wie hoch das Risiko aller Versicherten ist. Schließlich geht es dabei auch nicht um wenig Geld.

Gut zu wissen: Die Versicherungssumme, die Deinen Hinterbliebenen – genauer: der vertraglich festgelegten Bezugsperson – im Falle Deines Ablebens ausgezahlt wird, liegt in den meisten Fällen im sechsstelligen Bereich. Bei Livv.at kannst Du die Versicherungssumme sogar bis zu 400.000 Euro frei

Hast Du dazu Fragen? Wünsche? Anregungen? Dann steht dir das Livv.at-Serviceteam persönlich zur Seite

Was kostet eine Risikolebensversicherung für Raucher?

Wie hoch sind denn nun die Beiträge für Raucher? Bzw. Nichtraucher? Prinzipiell gilt: Für Rauchen werden andere Sterblichkeiten verwendet, die für gewöhnlich deutlich höher ausfallen. Wie viel höher die Beiträge im Raucherkollektiv ausfallen, hängt von der verwendeten Sterbetafel und damit auch vom jeweiligen Versicherer ab. Bei den meisten Anbietern zahlen Raucher mehr als doppelt so viel bei einer Ablebensversicherung.

Raucher zahlen mehr als Nichtraucher

Diese Meldung bezieht sich zwar lediglich auf einen einzigen Anbieter und nicht auf die gesamte Ablebensversicherungsbranche.

Dennoch lässt sich festhalten, dass Raucher, statistisch betrachtet, ein höheres Sterberisiko haben als Nichtraucher und das wird vom Versicherer entsprechend in Deine Beiträge mit einkalkuliert.

Gibt es eine Risikolebensversicherung, bei der Raucher und Nichtraucher das gleiche zahlen?

Prinzipiell ist das möglich, heutzutage aber extrem ungewöhnlich. Würde ein Versicherer gleiche Prämien anbieten, wäre der Tarif für Raucher voraussichtlich sehr günstig und damit attraktiv. Der Tarif würde also sehr viele Raucher anziehen. Da Raucher eine höhere Sterblichkeit aufweisen und somit öfter Leistungsfälle zu erwarten wären, wäre der Tarif somit wahrscheinlich nicht ausreichend kalkuliert.

Die Versicherer kalkulieren im Grunde nur wissenschaftlich fundierte Studien ein. Laut der Weltgesundheitsorganisation, der WHO, könnten 90% der Fälle von Lungenkrebs vermieden werden, wenn Menschen nicht rauchen würden.

Wer raucht, setzt sich einem größeren Risiko aus, was nebenbei bemerkt auch für Gelegenheitsraucher gilt. Auch Gelegenheitsraucher gelten in der Versicherungswelt für gewöhnlich als Raucher.

Wie hoch sind die Beiträge für Raucher im Vergleich zum Nichtraucher?

So kann man festhalten: Bei einer Ablebensversicherung werden unterschiedliche Tarife für Raucher und Nichtraucher angeboten. Bei Livv.protect wird aber genau unterschieden…

  • ob Du noch nie oder vor mehr als 10 Jahren geraucht hast (Nie-Raucher oder Nichtraucher 10 Jahre).
  • ob Du vor mehr als 12 Monaten geraucht hast (Nichtraucher 12 Monate).
  • ob Du in den letzten 12 Monaten geraucht hast (Raucher).
Hand hält Nicht-Rauchen-Schild
Bei Nichtrauchern fällt die Ablebensversicherung meist günstiger aus.

Je nachdem, welche Angaben bei Dir zutreffen, fallen die unterschiedlichen Beiträge in folgendem Beispiel so aus:

Zunächst zur Persona: Frau oder Mann, 30 Jahre alt (*1991), ohne Krankheiten mit erhöhtem Sterberisiko, Größe und Gewicht liegen im (nationalen) Durchschnitt, mit einem Beruf (ohne Gefahrenzuschlag): Büroangestellte/r.

Die Versicherungssumme beträgt in dieser Beispielrechnung: 200.000 Euro.

Die Laufzeit beträgt 25 Jahre.

Die monatlichen Kosten für die Risikolebensversicherung liegen nun für

  • “Nie-Raucher” oder “Nichtraucher 10 Jahre” bei 10,32 € (monatlich).
  • “Nichtraucher 1 Jahr” (bzw. 12 Monate) bei 11,96 € (monatlich).
  • “Raucher” (Rauchertarif) bei 33,36 € (monatlich).

Du möchtest wissen, wie hoch die Kosten für eine Ablebensversicherung sind? Dann berechne am besten gleich hier Dein individuelles Angebot.

Bleibt festzuhalten: Raucher zahlen eine deutlich erhöhte Prämie, aber: Im Verhältnis zur Versicherungssumme (in diesem Beispiel: 200.000 Euro) gar nicht so viel, wie man aufgrund der Gefahren, die mit dem Rauchen einhergehen, annehmen könnte.

Wann zahle ich einen Raucher- bzw. einen Nichtrauchertarif?

Als Raucher gelten auch Gewohnheitsraucher und Gelegenheitsraucher (z.B. “Partyraucher”). Und sind dabei wirklich alle Tabakwaren relevant? Ja, zumindest alle tabak-oder nikotinhaltigen Substanzen, die aktiv geraucht oder inhaliert wurden.

Ja! Unterschieden wird bei Livv.at – wie oben bereits erwähnt – folgende Kategorisierung:

  • Nie-Raucher (niemals geraucht)
  • Nichtraucher 10 Jahre (vor mehr als 10 Jahren geraucht)
  • Nichtraucher 1 Jahr (vor mehr als 12 Monaten geraucht)
  • Raucher (in den letzten 12 Monaten geraucht)

Und was ist, wenn ich erst mit dem Rauchen anfange, nachdem ich eine Risikolebensversicherung abgeschlossen habe?

Wechsel vom Nichtraucher zum Raucher – und umgekehrt?

Egal, ob Du mit dem Rauchen anfängst oder erfolgreich aufgehört hast: Teile es unbedingt Deinem Ablebensversicherer mit. Wenn Du das nicht tust, sind unterschiedliche Szenarien möglich.

Statistik Raucher und Nichtraucher Österreich

Du fängst erst mit dem Rauchen an und verschweigst es vor dem Versicherer.

Dann kannst Du im schlimmsten Fall Deinen Versicherungsschutz verlieren. Heißt konkret: Die vereinbarte Versicherungssumme wird nicht ausbezahlt.

Gut zu wissen: Das kommt immer auf den Tarif an, den Du in den Vertragsunterlagen findest. Oft besteht eine nachträgliche Meldepflicht. Wenn diese besteht, dann hast Du das Deinem Versicherer unverzüglich mitzuteilen, wenn Du mit dem Rauchen anfängst. Diese Pflicht nennt man Obliegenheit.

Du fängst mit dem Rauchen an und teilst es der Versicherung mit.

Wenn Du zu rauchen beginnst, nachdem Du den Vertrag abgeschlossen hast, bedeutet das ein erhöhtes Risiko. Das wiederum führt dazu, dass Du entsprechend höhere Beiträge zahlen musst oder die Versicherungssumme entsprechend gesenkt wird – so wie es den Geschäftsgrundsätzen des Versicherers entspricht.

Gut zu wissen: Bei Livv.at sind diese Detailfragen in den Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Ablebensversicherung genauestens und trotzdem verständlich geregelt.

Du hast mit dem Rauchen aufgehört, teilst es Deiner Versicherung aber nicht mit.

Dann verpasst Du womöglich die Chance, dass Deine Beiträge gesenkt werden könnten. Denn Raucher haben eine erhöhte Sterblichkeit – im Gegensatz zu Nichtrauchern.

Gut zu wissen: Eine vertragliche Garantie für einen Wechsel in den Nichtrauchertarif gibt es nicht immer. Dennoch ist es möglich, dass Dir Dein Versicherer einen Wechsel und damit eine mögliche Beitragssenkung zuspricht, wenn Du mit dem Rauchen aufgehört hast.

Bei einer Ablebensversicherung währt Ehrlichkeit am Längsten

Diese Szenarien zeigen: Der Ehrliche ist nicht der Dumme, im Gegenteil: Eine Risikoprüfung mittels Gesundheitsfragen ist Standard bei jeder Ablebensversicherung in Österreich. Bei Livv.at kannst Du diese Angaben ganz einfach online erledigen.

Wie bei anderen Versicherern auch werden Deine Angaben “wahrheitsgemäß” benötigt, um Dein individuelles Angebot fair und transparent berechnen zu können.

Egal ob Raucher oder Nichtraucher – Rechne am besten gleich mit unserem Online-Rechner aus, was Dich Deine Risikolebensversicherung kosten würde.

Berechne Deinen Beitrag gleich jetzt


Bildquellen:

© WoGi– stock.adobe.com
© jetsadaphoto – stock.adobe.com
© 1STunningART– stock.adobe.com