TelefonberatungSchließen

Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr

0800 501 504

contact-mail

TerminvereinbarungSchließen

Vereinbare einen Termin:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Terminland zu laden.

Inhalt laden

TelefonberatungSchließen

Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr

0800 501 504

contact-mail

TerminvereinbarungSchließen

Vereinbare einen Termin:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Terminland zu laden.

Inhalt laden

contact-phone 0800 501 504 Mo - Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr
Risikolebensversicherung Nachversicherungsgarantie

Ablebensversicherung & Nachversicherungsgarantie: Versicherungssumme nachträglich erhöhen

Wenn im Vertrag Deiner Risikolebensversicherung bzw. Ablebensversicherung eine Nachversicherungsgarantie vereinbart ist, wird Dir damit das Recht zugesprochen, die Versicherungssumme, die Du vor Vertragsabschluss selbst gewählt hast, zu einem späteren Zeitpunkt ohne erneute Gesundheitsprüfung zu erhöhen.

Weißt Du noch, was eine Ablebensversicherung ist und wie sie funktioniert?

Hier das Wichtigste in Kürze: Mit einer Ablebensversicherung stellst Du sicher, dass im Falle Deines Ablebens, während der Vertragslaufzeit, eine vorab definierte Summe – die Versicherungssumme – an die von Dir festgelegte(n) bezugsberechtigte(n) Person(en) ausgezahlt wird.

Gut zu wissen: Eine Risikolebensversicherung bietet genau denselben Schutz wie eine Ablebensversicherung, nur ist der Begriff eher in Deutschland gängig.

Doch warum solltest Du die Versicherungssumme nachträglich erhöhen wollen? Das hat damit zu tun, dass Du mit einer Ablebensversicherung allein das Risiko Deines (vorzeitigen) Todes für eine gewisse Vertragslaufzeit – z. B. für 15, 20, oder 25 Jahre – mit einer gewissen Versicherungssumme – z. B. 100.000, 200.000 oder 400.000 Euro – versicherst, die Deinen Hinterbliebenen im Ernstfall als finanzielles Schutzpolster dient.

Gut zu wissen: Da die Risikolebensversicherung die Versicherungssumme nur im Todesfall während der Laufzeit ausbezahlt, fallen die monatlichen Beiträge recht günstig aus. Bei Livv.at geht das schon ab 3 Euro pro Monat für eine Versicherungssumme von 100.000 Euro.

In 10, 15 oder 25 Jahren, also während der Vertragslaufzeit, kann sich im Leben aber vieles ändern und genau da kommt die Nachversicherungsgarantie ins Spiel. Sie kann z. B. für Familien und Eltern entscheidend sein, wenn sich etwas Grundlegendes in ihrem Leben ändert. Dazu gehören meist Ereignisse, wie die Geburt oder Adoption eines (weiteren) Kindes, ein Baukredit, eine Gehaltserhöhung, eine Beförderung u.v.m.

Deshalb erfährst Du in diesem Ratgeber …

  • inwieweit eine Nachversicherungsgarantie individuelle Anpassungen zulässt.
  • in welchen Fällen Du von der Nachversicherung Gebrauch machen kannst.
  • dass eine Nachversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung erfolgt
  • wann es sinnvoll sein kann, die Versicherungssumme zu erhöhen.
  • aber auch, wie durch gute Planung eine Nachversicherung hinfällig wird.
Würfel mit Symbolen werden aufeinander gestapelt
Eine Nachversicherung kann z.B. dann wichtig werden, wenn sich etwas Grundlegendes in Deinem Leben ändert.

Voraussetzungen für eine Nachversicherung bei der Ablebensversicherung

Wenn Du die Versicherungssumme Deiner Risikolebensversicherung nachträglich erhöhen möchtest, geht das bei vielen Versicherern nur unter gewissen Voraussetzungen. Dies erkennt man daran, wenn im Vertrag der Polizze von einer ereignisabhängigen Nachversicherungsgarantie die Rede ist.

Ereignisse & Events der Nachversicherungsgarantie

Wenn der Vertrag eine solche Nachversicherungsgarantie enthält, kann die versicherte Summe nachträglich – und ohne erneute Gesundheitsprüfung! – erhöht werden. Bei Livv.at (theoretisch) auf bis zu 500.000 Euro (bzw. bei einer fallenden Versicherungssumme bis zu 600.000 Euro). Du kannst in vielen Fällen Gebrauch davon machen, wenn sich etwas Grundlegendes im Leben ändert. Dazu gehören verschiedene Events, wie:

  • Eintritt in die Selbstständigkeit
  • Beförderung
  • Gehaltserhöhung (um mindestens zehn Prozent)
  • Erreichung eines höheren Abschlusses (z. B. Erhalt eines Meisterbriefs)
  • Erhalt eines akademischen Grades (z. B. Bachelor, Master, Doktortitel)
  • Heirat oder der Eintrag einer Lebenspartnerschaft
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Baugenehmigung für ein Haus (z. B. Immobilienkredit absichern)

Gut zu wissen: Dank der ereignisabhängigen Nachversicherungsgarantie kannst Du also Deine Ablebensversicherung an Deine individuelle Lebenssituation anpassen – unter anderem bei Heirat, Geburt Deines Kindes oder bei einer Kreditaufnahme für Deine Immobilien – und das sogar ohne nochmals die Gesundheitsfragen beantworten zu müssen. Auf diese Flexibilität solltest Du beim Abschluss einer Risikoversicherung unbedingt Wert legen.

Nachweise liefern & vertragliche Besonderheiten beachten

Wenn Du eine Nachversicherung beantragen möchtest, musst Du Deinem Versicherer in aller Regel einen Nachweis zum betreffenden Ereignis schicken – z. B. die Geburtsurkunde, den Meisterbrief oder den Nachweis über den Erhalt eines Immobilienkredits usw.

Während das Recht auf eine Nachversicherung bei Events, wie einer Gehaltserhöhung um mindestens zehn Prozent oder einer Hochzeit oder der Adoption eines Kindes klar geregelt ist, gibt es bei anderen Ereignissen oft weitere Einschränkungen, die Du als versicherte Person im Kleingedruckten Deines Vertrages nachlesen kannst.

Dazu ein konkretes Beispiel: Wenn Du ein Haus baust und im Zuge dessen die Versicherungssumme Deiner Ablebensversicherung nach oben hin anpassen willst, gibt es bei vielen Versicherern weitere Voraussetzungen. Zum Beispiel verlangt der Versicherer, dass die betreffende Immobilie von Dir selbst genutzt und mit einem Darlehen von mindestens 100.000 Euro gesichert wird.

Haus aus Holz mitten im Bau
Bei einer Nachversicherung im Zuge eines Hausbaues müssen diverse Voraussetzungen erfüllt werden.

Wie hoch darf die nachzuversichernde Versicherungssumme sein?

Falls Du Dich fragst, ob Du die Versicherungssumme via Nachversicherung beliebig erhöhen kannst, lautet die Antwort: Nein. Bei der ereignisabhängigen Nachversicherungsgarantie gelten bei Livv.at folgende Grenzen:

  • Du kannst die Versicherungssumme um maximal 25.000 Euro je Ereignis erhöhen.
  • Insgesamt darfst Du die Versicherungssumme durch Nachversicherungen um maximal 100.000 Euro und höchstens um 100 % der ursprünglich vereinbarten Versicherungssumme erhöhen.

Wann ist das Recht auf Nachversicherung ausgeschlossen?

Darüber hinaus gibt es Szenarien, in denen Du nicht von der Nachversicherungsgarantie Gebrauch machen kannst. Das ist natürlich von Polizze zu Polizze etwas unterschiedlich geregelt, aber in vielen Fällen kannst Du das Recht auf Nachversicherung nicht ausüben, wenn…

  • Du (als versicherte Person) älter als 50 Jahre bist.
  • Deine letzte Nachversicherung weniger als sechs Monate zurückliegt.
  • Deine verbleibende Vertragsdauer weniger als 5 Jahre beträgt.

Du siehst also: Das Dir durch die Nachversicherungsgarantie zugesprochene Recht, die Versicherungssumme, die Du vor Vertragsabschluss selbst gewählt hast, zu einem späteren Zeitpunkt zu erhöhen, ist einfach umzusetzen. Trotzdem sprechen wir abschließend noch darüber, wie Du im Vorhinein durch gute Planung bereits verhindern kannst, eine Nachversicherung überhaupt in Anspruch nehmen zu müssen.

Erläuterungen, wann das Recht auf Nachversicherung ausgeschlossen ist

Vertrag vorzeitig beenden – anstatt nachversichern?

Die Höhe der Versicherungssumme kannst Du vor Vertragsabschluss individuell festlegen und falls der Versicherer eine Nachversicherungsgarantie anbietet, beim Eintreten von gewissen Ereignissen, nach oben hin anpassen. Was ist aber, wenn Du die Summe gleich so wählst, dass eine spätere Anpassung gar nicht mehr nötig sein wird?

Zugegeben: Nicht alles im Leben lässt sich vorher genau planen. In die Selbstständigkeit eintreten, eine Familie gründen, eine Lebenspartnerschaft bestreiten oder ein Unternehmen aufbauen – all das sind große und nicht immer planbare Schritte im Leben. Mit einer Ablebensversicherung sicherst Du bei einem tragischen Schicksalsschlag Deine Angehörigen, Partner, Kinder, Immobilien oder Unternehmen finanziell ab.

Da die monatlichen Beiträge gar nicht so hoch sind, kann es durchaus sinnvoll sein, lieber gleich eine höhere Versicherungssumme zu wählen, anstatt hinterher nachversichern zu müssen. Hier ein paar Beispiele, was eine Ablebensversicherung kostet, damit Du Dir ein besseres Bild davon machen kannst:

Bei diesen Rechenbeispielen gelten folgende Faktoren: Die versicherte Person ist Frau oder Mann, 30 Jahre alt (*1991), Nichtraucher, ohne Krankheiten mit erhöhtem Sterberisiko, Größe und Gewicht liegen im (nationalen) Durchschnitt, mit einem Beruf (ohne Gefahrenzuschlag): z. B. Büroangestellte/r. Versicherungslaufzeit = 25 Jahre.

Höhe der Versicherungssumme Kosten im Monat
100.000 Euro5,81 Euro
200.000 Euro10,32 Euro
250.000 Euro12,56 Euro
300.000 Euro14,82 Euro
400.000 Euro19,31 Euro

Hohe Versicherungssumme statt Nachversicherungsgarantie

Bei guter Planung und einer entsprechend hohen Versicherungssumme ist eine Nachversicherung unter Umständen gar nicht mehr nötig:

  1. Steigen die monatlichen Kosten bei höheren Versicherungssummen nur um ein paar Euro (vgl. Tabelle)
  2. Kannst Du im Zweifel Deine Ablebensversicherung kündigen – jederzeit vor Ablauf der Versicherungszeit
Stempel mit der Aufschrift Kündigung
Im Zweifelsfall kannst Du Deine Ablebensversicherung auch kündigen.

Wenn Du jedenfalls gleich eine höhere Summe versichert, brauchen Dich die diversen Einschränkungen, die Versicherer bei der Nachversicherungsgarantie festlegen, weniger zu interessieren – z. B. Obergrenzen bei der Erhöhung der Versicherungssumme oder zeitliche Fristen nach einem Ereignis (z. B. Heirat). Denn dann hast Du das finanzielle Schutzpolster für Deine Bezugsperson(en) von Anfang an so ausgewählt, dass es für den Ernstfall ausreicht.

Berechne deinen Beitrag gleich jetzt


Bildquellen:

© patpitchaya – stock.adobe.com
© Jo Panuwat D – stock.adobe.com
© Grispb – stock.adobe.com
© Wolfilser – stock.adobe.com