Eltern werden ist leicht?

Die Zeit der Schwangerschaft ist schön und aufregend. Täglich rückt der Tag X näher.

Ein Thema, bei dem vielen die Sorgenfalten ins Gesicht steigen, ist die plötzliche Verantwortung für einen schutzlosen Menschen.

Ab dem Zeitpunkt, an dem das Baby hier ist, merkt man erst wie hilflos und verletzlich es ist - und das sogar für eine lange Zeit. Plötzlich macht man sich Gedanken darüber, wie man das Kind versorgt, behütet und schützt.

Sicherheit

Was passiert, wenn man selbst nicht mehr für Kind und Partner da sein sollte? Wenn man einen tödlichen Unfall hat oder an einer schlimmen Krankheit stirbt? So schrecklich diese Gedanken auch sind, man muss sich ihnen stellen.

So eine Katastrophe muss nicht zugleich die finanzielle Existenz der Familie bedrohen - wenn man sich rechtzeitig absichert.

Dafür haben wir auf Livv.at als erstes eine Ablebensversicherung (Livv.protect) ins Angebot mit aufgenommen.

Eine Ablebensversicherung funktioniert so: 

Man sichert einen bestimmten Menschen über einen gewissen Zeitraum mit einer frei zu wählenden Summe ab.
Dieser erhält die gewählte Summe, wenn Du innerhalb des Zeitraumes versterben solltest.
Wenn Dir nichts passiert, hast Du mit Deinem Beitrag viele andere Familien geschützt.

Eine Ablebensversicherung ist deswegen interessant, weil man für einen vergleichsweise geringen monatlichen Beitrag eine hohe Absicherungssumme - wir nennen es Schutzpolster - erhält.

Mit wenigen Klicks kannst Du Deinen individuellen Schutzpolster berechnen lassen: